GdG St. Peter Mönchengladbach-West

Frauen lesen anders

Über die Kunst unbeschwert zu leben

Bücherfreund (c) Friedbert Simon - pfarrbriefservice.de
Datum:
Mi. 20. Jan. 2021
Von:
Manuela Thies-Diekamp

Aufgrund der Pandemie und den Kontaktbeschränkungen konnten wir uns im November nicht im Pfarrheim in Waldhausen treffen. Die einzige Möglichkeit sich doch zu treffen war die einer Videokonferenz. Also haben wir uns mit vier Frauen getroffen, jede zuhause vor ihrem Bildschirm. Auch wenn es anfangs technische Probleme gab, war unser Gesprächsabend und Austausch erstaunlich lebendig und inspirierend und froh machend.

Auch unser nächstes Treffen wird wieder per Videokonferenz stattfinden müssen

am Mittwoch, den 20.01.2021, um 19 Uhr.

Der entsprechende Link wird interessierten Frauen vorher zugeschickt.

Als Lektüre, über die wir uns bei diesem Treffen austauschen wollten, hatten wir ausgesucht: David Rawlings, „Der Gepäckträger – Eine Erzählung über die Kunst unbeschwert zu leben.“ Keiner von uns hatte das Buch vorher gelesen. Wir haben uns allein aufgrund von Klappentext, Cover und Titel dazu entschieden, es zu lesen. Wie das manchmal so ist, haben wir etwas ganz anderes erwartet und sind ein bisschen enttäuscht. Trotzdem wollen wir uns über diese Erfahrung, die jede schon einmal gemacht hat, austauschen.

Die "Kunst unbeschwert zu leben" beherrscht „Pippi Langstrumpf“ auf eine ganz besondere einzigartige und frohmachende Weise. Vor 75 Jahren erschien das erste Pippi-Langstrumpf-Buch. Die meisten von uns kennen ihre Geschichten aus den Büchern von Astrid Lindgren oder aus den bekannten Verfilmungen aus der eigenen Kindheit. Pippi Langstrumpf ist aber ein Buch, das auch noch für Erwachsene lesenswert ist. Wer mag, kann bis zu unserem Treffen in einem der Bücher nachlesen, was Pippi so einzigartig macht. Im Gespräch möchten wir uns austauschen, was wir über sie und ihre Lebensart denken und ob sich etwas davon in unser Leben übertragen lässt.

Sobald es dann wieder möglich ist, treffen wir uns im Pfarrheim in Waldhausen.

Vielleicht finden auf diesem Weg ja auch noch Neue in diesen Kreis.

Herzliche Einladung!

Aufgrund der besseren Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung unter thies-diekamp@t-online.de oder (Tel. 02161-6880230).

Wir freuen uns auf Sie!

Astrid Klestil und Manuela Thies-Diekamp