GdG St. Peter Mönchengladbach-West

„Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein…“

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)
Do 2. Jan 2020
Manuela Thies-Diekamp, Gemeindereferentin

„Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein…“

Als Kinder spielten meine drei Schwestern und ich am liebsten Verstecken. Mal in der Wohnung und im Haus, dort gab es die besten Verstecke. Mal im Garten, der gab da aber nicht so viel her… und die besten Verstecke mussten natürlich absolut geheim gehalten werden. Vielleicht erinnern Sie sich auch noch gerne an dieses Spiel? Die Freude am Suchen und Finden, natürlich auch am Nicht-Gefunden-werden, waren das Größte.

Kinder haben eine große Freude am Verstecken, am Suchen und Entdecken und Erforschen… Und die ganz Kleinen denken, es reicht, wenn sie die Hände vor die Augen halten. Denn wenn ich die anderen nicht sehe, sehen sie mich doch auch nicht. Oder?

In der Bibel schlüpft Gott in die einfallreichsten Verstecke: Mal zeigt er sich dem Mose im brennenden Dornbusch, mal ist er sichtbar in einer Feuersäule, die den Israeliten voraus zieht. Abraham begegnet Gott in drei Gästen, für die er den Tisch deckt… Die drei Weisen finden ein kleines Baby in einem armen Stall. Ein geniales Versteck, denn dort hätte niemals jemand nach einem König oder gar Gott gesucht.

Aber heute mehr als 2000 Jahre nach dem, was in der Bibel erzählt wird, kann ich heute auch noch Gott finden?

Kurt Marti schreibt in seinem Gedicht:

GROSSER GOTT KLEIN
grosser gott:
uns näher
als haut
oder halsschlagader
kleiner als herzmuskel
zwerchfell oft:
zu nahe
zu klein –
wozu
dich suchen?
wir:
deine Verstecke
(aus: Kurt Marti, abendland. gedichte, Darmstadt 1980, S. 82)

Gott ist uns so nah in dem Kleinen und Alltäglichen. Wir - die Menschen selbst sind die Verstecke Gottes. Ich bin ein Versteck Gottes, aber auch jeder und jede, dem oder der ich begegne. Das Entscheidende ist wohl, dass ich mich auf die Suche mache und in den Menschen, denen ich begegne, Gott entdecke.

Wie in dem Spiel „Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein…“

Und auch hier macht das Aufspüren der besten Verstecke die meiste Freude…

Manuela Thies-Diekamp, Gemeindereferentin